Real-Time-Elastographie

Bei der Real-Time-Elastographie der Prostata handelt es sich um eine transrektale Messung und farbliche Darstellung der Elastizität des Prostatagewebes. Da Krebsareale typischerweise härter als das umliegende Gewebe sind, können sie so besser als nur mit dem herkömmlichen Graustufenbild identifiziert werden.

Dies kann bei der erweiterten Vorsorgeuntersuchung und bei der Entnahme von Gewebeproben (Biopsie) aus der Prostata bei Prostatakrebsverdacht genutzt werden. Mittels der elastografischen Darstellung der Prostata kann hierbei nach Studienlage die „Trefferquote“ bei der Prostatabiopse um bis zu 30% verbessert werden.

Die Kosten dieser hochspezialisierten Leistung werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.