Die urologische Vorsorgeuntersuchung für die Frau

Ein großer Anteil der Frauen nimmt regelmäßige Vorsorgetermine bei einem Gynäkologen wahr. Eine Vorsorge urologischer Krebserkrankungen wird dabei jedoch oft vergessen oder allenfalls durch eine einfache Urinuntersuchung berücksichtigt. Urologische Vorsorgeuntersuchungen der Frau sind auch nicht im gesetzlichen Leistungskatalog berücksichtigt und werden daher nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.

Eine gute urologische Vorsorge beim urologischen Facharzt ist daher auch für Frauen zu empfehlen, um eine bösartige Erkrankung von Nieren, Harnleiter, Harnblase und Harnröhre auszuschließen bzw. rechtzeitig zu entdecken.

Sinnvolle Untersuchungen sind die Sonografie der Nieren und der Harnblase sowie ausführliche Urinuntersuchungen  (Urinsediment, Urinzytologie).

Wir beraten Sie gerne.